Versand innerhalb Deutschland ab 3,95€ und kostenlos ab einem Bestellwert von 50€ +++ Versand nach Österreich für 6,90€ und kostenlos ab einem Bestellwert von 80€ +++ Shipping to EU Countries for 8,90€ and free shipping for orders from 100€

MATEGUADUA - Kolumbien - Red Honey - Omni Roast - helle Röstung - fruchtig und süß

MATEGUADUA - Kolumbien - Red Honey - Omni Roast - helle Röstung - fruchtig und süß

Normaler Preis €11.90 Angebot

€47.60 / kg

Inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferung: 2-6 Tage

Seit langer Zeit, haben wir endlich mal wieder einen Omni Roast im Sortiment. Das war so gar nicht geplant. Wir haben nur festgestellt, dass die Filterröstung genau so lecker als Espresso schmeckt. Ein Omni Roast - ganz ohne Kompromisse. Das mögen wir :)

Wir freuen uns wirklich sehr über diesen transparent gehandelten Kaffee. Angebaut wird er von der Familie Arango auf der Finca San Luis in Libano, Tolima, Kolumbien auf einer Höhe von 1700m -1750m. Die Aufbereitung ist nicht ganz klassisch. Man kann sie als Mix aus Red Honey, anaerober und aerober Aufbereitung bezeichnen. Für Interessierte gibt es weiter unten eine genauere Erklärung von Nikolai Fürst (Desarrolladores De Café) der es überhaupt erst ermöglicht hat, dass wir diesen tollen Kaffee rösten können

Wer hier jetzt allerdings einen funky Kaugummi Kaffee erwartet, liegt falsch. Der Mateguadua ist ein unheimlich guter, fruchtiger und floraler Kaffee. Uns erwarten eine ganze Menge an feinsten Aromen. Im Vordergrung ganz klar reifer Pfirsich und reife Mango, gefolgt von Aprikose und Orange. Die Süße kommt einem Bienenhonig gleich, während im Hintergrund florale Noten einer Kaffeeblüte sowie etwas Vanille erkennbar sind. Das ganze abgerundet von einem vollen und seidigen Körper. Super lecker!!!

Aromen:  Pfirsich, Mango, Aprikose, Orange, Kaffeeblüte, Honig, Vanille

Körper: mittel

Röstgrad: Filter hell, Espresso hell

Empfohlen für: V60, Kalita, AeroPress, Chemex, Coldbrew und Siebräger

 

Varietät: Typica FSL
Produzenten: Familie Arango, Finca San Luis
Region: Libano, Tolima
Anbauhöhe:  1700m - 1750m
Ernte: 2020
Aufbereitung: Red Honey, anaerob und aerob fermentiert

Cupping Score: 88,75

Importeur: Desarrolladores De Café

 

Brew Advices:

V60

Brew Ratio 1:17;  20g Kaffee - 340g Wasser; Temperatur 94-95° ; 24 Klicks

0:00 - 0:10 60ml

0:10 - 0:35 (Bloom)

0:35 - 1:15 160ml anschließend kurzer Spin

1:15 - 1:45 120ml anschließend kurzer Spin 

2:35 fertig

 

Kalita:

Brew Ratio 1:17;  20g Kaffee - 340g Wasser; Temperatur 94-95° ; 25 Klicks

0:00 - 0:10 60ml

0:10 - 0:35 (Bloom)

0:35 - 1:15 160ml anschließend kurzer Spin

1:15 - 1:45 120ml anschließend kurzer Spin 

2:35 fertig

 

AeroPress:

AeroPress inverted.

17g Kaffee; ( 20 Klicks)

mit 65ml Wasser (87°) aufgießen

kurz umrühren und bis 220ml auffüllen, nochmal umrühren

bei 1:10 Minuten anfangen langsam zu pressen, fertig bei 1:45 Minuten.

 

Chemex 3 Cup: 20g Kaffee; 330ml Wasser, Wassertemperatur 96°;  3:30 Minuten Extraktionszeit inkl. blooming; 3 pours

 

Siebträger:  Ratio 1:2,5 - 19g Kaffee - 47,5g Wasser ; Bezugszeit  34s; Temperatur 95°

Druckprofil: 8s 4 Bar; 26s 8 Bar;  (jede klassische Espressomaschine ohne Druckprofil ist auch geeignet.)

Viel Spaß beim ausprobieren und selbst experimentieren ;-)

 

Und jetzt, wie versprochen, noch eine Beschreibung zu diesem Kaffee und der Finca San Luis von Nikolai Fürst himself :)

''Im Jahr 2015 haben wir Omar Arango dank der Empfehlung eines Baristafreunds aus Bogotá kennen gelernt. Wir waren auf der Suche nach einer zertifizierten Biofarm und Manuel Torres hat uns Omar Arango im Líbano, Tolima empfohlen. Mit diesen Angaben sind wir dann dort hingefahren, haben nach Omar gefragt und ihn gefunden.

Die Farm wurde durch den Heiligen Luis (San Luis) an den Vater von Omar übergeben, und seit 20 Jahren führt er diese von Anfang an durch biologischen Anbau, zu Beginn wegen fehlenden Mitteln, später aus Überzeugung. Omar hat 21 Microlots und seit vier Jahren arbeiten wir mittlerweile zusammen, haben unzählbare Versuchsreihen und verschiedenste Aufbereitungsarten ausprobiert und sind begeistert von den Ergebnissen und der Vielfältigkeit. Hier ist die Idee von Desarrolladores de Café Kaffeeentwicklern entstanden, wir wollen in enger Zusammenarbeit sensorische Profile erarbeiten, anstatt Geschmäcker zu jagen.

Mateguadua ist das erste Lot der Farm, das mit der natürlichen, spontan entstandenen Mutation aus Bourbon und Typica bepflanzt wurde. Der Genpool stammt vom ältesten Lot „La Gloria“. Boubon und Typica Kaffeesträucher haben hier über Jahrzehnt durch Fremdbestäubung genetisches Material ausgetauscht. Diese wurden dann gezielt gefplanzt und es entstand ein Mix aus fruchtigen mit floralen Noten – Typica FSL (Finca San Luis). Die Früchte reifen von gelb, orange, rot bis zu brombeerfarbigen Kaffeekirschen. Mateguadua ist eines der floralsten Lots, das als Grundprofil Kaffeeblüte, Bienenhonig und gelbe Fruchtnoten aufweist. Der Red Honey Prozess betont noch mehr die blumige Süße und lässt für uns Noten nach reifen Mangos und Pfirsich in den Vordergrund treten. Im Vergleich zur gewaschenen Aufbereitung betont sich außerdem noch der seidige Körper.

Auf der ständigen Suche nach Aufbereitungsprozessen, die das Geschmacksprofil verbessern, die Wassermenge reduzieren, aber gleichzeitig auch auf einer 50 Hektar großen Farm umsetzbar sind, haben wir uns 2019 mit Omar für einen Red Honey Prozess entschieden. Die Kirschen werden vollreif geerntet, in Plastiktonnen gefloatet (was nun zirka 400 Liter Wasser, anstatt vorher 5.000 Liter verbraucht), Unreinheiten entfernt und dann ohne Wasser in schwarzen Plastiksäcken für 36 Stunden anaerob in der Kaffeekirsche fermentiert. Anschließend wird der Kaffee geschält, und für 4-6 Stunden in Fermentationsbecken aerob oxidiert. (2019 haben wir gelernt, dass Fermentation per Definition ein anaerober Stoffwechselprozess ist.

In der Kaffeeaufbereitung wird alles was zwischen Ernte & Trocknung passiert fälschlicher Weise als Fermentation bezeichnet. Leider ist das alles durchaus komplizierter als es scheint ).''